Das Zeitgeschehen in den Medien

Das Zeitgeschehen in den Medien
Alternative Informationsquellen zu Politik und Zeitgeschehen

Free21.org ist eine global ausgerichtete Plattform für journalistische Beiträge und qualifizierte Debatten.


Konstantin und Annik Wecker hoben die Website „Hinter den Schlagzeilen“ während des Irakkriegs 2003 aus der Taufe. „Wir hatten uns in der Vorbereitung zu meiner Reise nach Bagdad intensiv mit den Hintergründen der amerikanischen Invasion beschäftigt und waren entsetzt über die einseitige und uninformierte Berichterstattung in den Medien“, schrieb Konstantin.


KenFMKenFM ist ein medialer Mülltrenner und bietet seinen Zuhörern, Zuschauern und Lesern neben tagesaktuellen Interviews, eigenen politischen Statements und der Veröffentlichung von Beiträgen zahlreicher Gastautoren, aufwendig produzierte Spezialsendungen.


NachdenkseitenNachDenkSeiten sollen eine gebündelte Informationsquelle für jene Bürgerinnen und Bürger sein, die am Mainstream der öffentlichen Meinungsmacher zweifeln und gegen die gängigen Parolen Einspruch anmelden.


Netzpolitiknetzpolitik.org ist eine Plattform für digitale Freiheitsrechte. Wir thematisieren die wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik und zeigen Wege auf, wie man sich auch selbst mit Hilfe des Netzes für digitale Freiheiten und Offenheit engagieren kann.


Propagandaschau
Die Propagandaschau ~ Der Watchblog für Desinformation und Propaganda in deutschen Medien


Dies ist das offizielle Forum der Initiative „Ständige Publikumskonferenz der öffentlich-rechtlichen Medien e.V.“


So ist unser Rubikon denn keine weitere Publikation, die lediglich Kritik vorträgt und „Empörungen aufeinanderstapelt“ (Rainer Mausfeld). Im Rubikon sammelt sich die kritische Masse, die erforderlich ist, um tatsächliche Veränderungen herbeizuführen.


Informationsquellen zur Wissenschaft

Als Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung arbeitet das Alfred-Wegener-Institut vor allem in den kalten und gemäßigten Regionen der Welt. Gemeinsam mit zahlreichen nationalen und internationalen Partnern sind wir daran beteiligt, die komplexen Prozesse im „System Erde“ zu entschlüsseln. Unser Planet steckt in einem tiefgreifenden Klimawandel. Die Polargebiete und Meere verändern sich. Gleichzeitig spielen sie eine zentrale Rolle im globalen Klimasystem. Wie entwickelt sich der Planet Erde weiter?


Climate Reanalyzer is a platform for visualizing climate and weather datasets. The site is coded and maintained by Dr. Sean Birkel through support from the Climate Change Institute and School of Earth and Climate Sciences of the University of Maine, and partial support from the National Science Foundation.


APOD (Astronomy Picture of the Day)


Die erste Ausgabe von Nature wurde am 4. November 1869 vom englischen Physiker Joseph Norman Lockyer herausgegeben und erschien bei Macmillan. Im ersten Artikel erschien eine englische Übersetzung des Essays Die Natur von Johann Wolfgang von Goethe Bis 1919 war Lockyer auch der Chefredakteur des Journals.


 

Scroll Up